Abschluss einer Zahnzusatzversicherung mit schlechten Zähnen

Die Antragsbedingungen sind von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich. Alle guten Tarifen am Markt fragen in ihren Versicherungsanträgen nach dem aktuellen Zahnzustand. Gefragt wird in der Regel nach der Anzahl der fehlenden bzw. ersetzten Zähnen, Zahnfehlstellung und laufenden Behandlungen.




Wenn Sie die Frage nach einer bestehenden Zahnfehlstellung oder einer laufenden Behandlungen mit "Ja" beantworten, wird der Versicherungsantrag auf Abschluss einer Zahnversicherung i.d.R. angelehnt. Bei Angabe der fehlenden Zähnen gibt es große Unterschiede. Bei manchen Unternehmen können Sie fehlende Zähne gegen Aufschlag mitversichern. Einige Versicherer schließen den Schutz für bereits fehlende Zähne vertraglich aus, versichern aber die anderen Zähne ganz normal. Wenige Anbieter fragen nicht nach der Anzahl der fehlenden Zähne. Haben Sie bereits schlechte Zähne, sollten Sie unbedingt vor Abschluss einen Spezialisten kontaktieren, der sich mit den Annahmebedingungen der Versicherung auskennt. Eine Antragsablehnung kann negative Folgen haben, da Sie dies bei Antragsstellung bei einer anderen Versicherung angeben müssen. Hier können Sie online prüfen ob und wo Ihr Antrag auf Zusatzversicherung Ihrer Zähne höchstwahrscheinlich angenommen werden würde.

Abschluß einer Zahnzusatzversicherung mit schlechten Zähnen (Beiträge im Forum)

  • schlechte Zähne & hohes Lebensalter
    Hallo! Wie sieht es mit einer Zusatzversicherung für zahnärztliche Leistungen aus (z.B. AOK), wenn die betreffende Person über 80 Jahre alt ist, und die Zä
  • Zusatzversicherung - schlechte Zähne
    Hallo, ich möchte gerne eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Allerdings gibt es mehrere Probleme. Ich habe eine Zahnarztphobie. Aus diesem Grund war ich