Checkliste Zahnzusatzversicherung für Senioren - was sollten Senioren beachten?

Immer mehr Versicherer bieten neuerdings spezielle Tarife für Senioren an. Während die Normaltarife z.B. bis max. 55/60 oder 65 Jahre Eintrittsalter meist begrenzt sind, wer älter ist wird abgelehnt.




Seniorentarife können regelmäßig erst ab einem gewissen Alter (meist nur 55-60 Jahre und älter) abgeschlossen werden, d.h. im Umkehrschluss jüngere Personen, die im Alter darunter liegen, können diese Tarife gar nicht abschließen. Diese Angebote beinhalten meist eine Kombination unterschiedlichster Leistungen.

( » hier finden sie die wichtigsten Fragen & Antworten zum Thema Zahnzusatzversicherung für Senioren)

Was Zahnleistungen stellen diese speziellen Senioren-Zahnzusatzversicherungen oftmals nur eine abgespeckte Version der „normalen“ Tarife eines Versicherers dar. Da viele Zusatzversicherungen hinsichtlich der Zahnleistungen ohnehin schon schwach sind, gilt für Seniorenangebote im Normalfall: Die Leistungen beim Zahnarzt sind nicht auf dem gleichen Niveau wie die "Normal-Tarife". Ist ja auch logisch, sonst hätte man ja nicht extra ein zusätzliches Angebot, nur für Senioren gemacht.

In den „Normaltarifen“ mit Höchsteintrittsalter 55, 60 oder 65 Jahren will man die älteren Semester offenbar nicht versichern, sonst bräuchten die Versicherer ja kein Höchstauf-nahmealter festzusetzen. Daher haben die Versicherer spezielle Tarife sich nur für Senioren ausgedacht, deren Leistungen i.d.R. aber keine wirkliche Alternative darstellen – meist leisten diese nur 20,30 oder 40% für Zahnersatz, was für hochwertige Versorgungen entschieden zu wenig ist. Gerade für bei dem Ersatz älterer Prothetik entstehen oft Kosten in Höhe von einigen tausend Euro.

Tipp für den Abschluss einer Senioren-Zahnzusatzversicherung:

Vertrauen Sie keinen Senioren-Tarifen, sondern wählen Sie normale Zahnzusatzversicherugen mit erweiterten Einstiegsalter.

Die Barmenia bietet Ihren Top-Tarif (Erstattung von 85 %) ohne Altersbegrenzung an. Dessen Leistung sind meilenweit über dem sonst üblichen Niveau von Seniorentarifen. Mag sein, dass solche Seniorentarife mit einfachen Leistungen dann auch nicht so viel kosten, aber das nützt nicht viel, weil die Zusatzversicherung für die Zähne macht man, deshalb, weil man im Ernstfall den Großteil der Zahnarztkosten bei Zahnersatz etc. abdecken/versichern will. Ein Erstattung von 30 % ist im Ernstfall viel zu wenig. Da ist es besser das Geld für den Notfall zu sparen und keine Zahnzusatzversicherung abzuschliessen.

Was sollte man sonst noch beachten:

Der Abschluss ist allerdings nicht immer möglich. Dies hängt vom individuellen Zahnzustand ab. bei dem genannten Barmenia-Tarif ist ein Abschluß mit nur bis zu 3 fehlenden Zähnen möglich. Desweiteren darf im Zeitpunkt des Abschlusses keine Behandlung laufen, sonst wird der Antrag abgelehnt. Es ist daher sehr wichtig vor Abschluss einen Spezialisten zu kontaktieren, um eine Antragsablehnung zu vermeiden. Wurde eine Antrag erstmal abgelehnt, wird er i.d.R. auch von anderen Unternehmen abgelehnt, weil diese sich untereinander austauschen.
Ein anderer wichtiger Punkt ist die Wartezeit bzw. Leistungsbegrenzung in den ersten Jahren. Anstrebenswert ist eine relativ kurze Wartezeit.

Die wichtigsten Fragen zur Zahnzusatzversicherung für Senioren:

Frage: Zahlt eine Zahnzusatzversicherung den Ersatz einer Prothese durch Implantate, um eine sogenannte "Vergreisung" des Gesichts zu verhindern?
Kurzantwort: In der Regel nicht
Frage: Zahlt eine Zahnzusatzversicherung bei extrem vielen Kronen u. Brücken?
Kurzantwort: Wenn noch kein Ersatz konkret geplant ist ja, sonst nein.
Frage: Ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Behinderte möglich?
Kurzantwort: Ja - in den Versicherungsanträgen wird nur nach dem Zahnzustand gefragt.
Frage: Ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei Depressionen möglich?
Kurzantwort: Ja - allerdingst nicht bei allen Versicherungen
Frage: Inwieweit gibt es Zusatzversicherung die für regelmäßig benötigte Sehhilfen bezahlen?
Kurzantwort: Die gibt es, aber ein Abschluß nur für Sehhilfen ist oft nicht sinnvoll
Frage: Welcher Zahhzusatzversicherung bei alten Amalgamfüllungen ?
Kurzantwort: Ja, wenn der Austausch der alten Füllungen noch nicht konkret geplant wurde.
Frage: Kann ich als Angspatient eine Zahnzusatversicherung abschliessen?
Kurzantwort: Ja, der Abschluss hängt nur vom Zustand Ihrer Zähne ab.
Weitere Webverweise: Alltagshilfen für Senioren
Tipps zur Zahngesundheit im Alter im Artikel von Paradisi