Wieviel Prozent leisten Zahnzusatzversicherungen für Inlays?

Wieviel leisten die besten Tarife für Inlays, wie hoch sind die Begrenzungen.

Versicherung Inlay-Leistung Durchschnittserstattung
Württembergische PrivatPlus Ja, 90 %. % ( Ohne Begrenzung.) 99 %
CSS ZahnarztPlus Ja, 80-90 %. % ( Ohne Begrenzung.) 93 %
Janitos Dental Plus Ja, 80-90 %. % ( Keine Begrenzung.) 85 %
DKV KDT85 + KDBE Ja, 85 %. Bei einem „goDentis“-Vertragszahnarzt sogar 90 %. % ( Ohne Begrenzung.) 85 %
ARAG Z100 Dental Pro Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 81 %
Barmenia ZG-U Plus Ja, 85 %. % ( Ohne Begrenzung!) 80 %
ARAG Z90 Bonus Ja, 80-90 % - je nach Bonusheft. % ( Ohne Begrenzung.) 80 %
Gothaer MediDent + MediProphy Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 78 %
Union ZahnPremium Ja, 90 %. % ( Nein, aber Preis-Leistungsverzeichnis muss beachtet werden.) 76 %
Allianz 740 Ja, 75 % vom Rechnungsbetrag. % ( Ohne Begrenzung.) 75 %
R+V Zahnpremium Ja, 90 %. % ( Ohne Begrenzung.) 74 %
ERGO Direkt ZAB+ZAE und ZBB+ZBE Ja, 100 %. % ( Ohne Begrenzung.) 73 %
Württembergische VisoDent (incl. Brille) Ja, bis zu 100 %. Hängt von Höhe der Kassenleistung ab. Wenn Kasse nicht leistet (bis) 80 %. % ( Ohne Begrenzung. Das ist positiv, da nicht auf max. Kosten pro Inlays begrenzt wird.) 72 %
Signal Kompakt Plus Ja, 65 %. % ( Ja, Neu: 65 %. (früher:50 %) für Inlays. ) 60 %
Central Prodent Ja, 90 %. % ( Ohne Begrenzung.) 57 %
Signal GE+GE-Dent Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 57 %
Signal Dent-Max Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 57 %
Signal Kompakt Start Ja, 60 %. Neu - ( früher:50 %) für Inlays. % ( Ohne Begrenzung.) 56 %
Nürnberger ZP80 Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 49 %
Deutscher Ring dent+ Ja, 80 %. % ( Ohne Begrenzung.) 43 %

Inlays werden von der GKV nämlich nicht als Zahnersatz gewertet, sondern fallen bei der Kassenversorgung in den Bereich Füllungen. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten bei normaler Verträglichkeit allerdings nur "wirtschaftliche" und "zweckmäßige" Amalgam-Füllungen zu je ca. 30,- Euro. Wer sich für eine langfristige Versorgung mit Inlays (10-15 Jahre Haltbarkeit) entscheidet, für den wird es teuer. Inlays kosten durchschnittlich ca. 450,- Euro pro Stück, können aber je nach Material und Verarbeitung bis zu ca. 800,- Euro kosten. Die effektive Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse liegt hier deutlich unter 10%, d.h. der Kassenpatient muss Inlays fast komplett aus eigener Tasche bezahlen.